Viechtach. Heutzutage werden viele Fotos gemacht. Alle Lebenslagen werden mittlerweile per Handy dokumentiert und so manche Kultbilder dürfen nie echtes Papier zieren, da sie ja ohnehin digital gespeichert sind. Der Förderverein für offene Jugendarbeit Viechtach e.V. wollte ein anderes Angebot machen und zog auf dem Bürgerfest los, um Sofortbilder zu verschenken. Die Besucher bekamen eine Erinnerung geschenkt und wurden dabei über die Jugendarbeit informiert. Die längst vergessenen Sofortfotos wurden natürlich gerne angenommen – und somit konnten auch viele Interessenten für die Jugend in Viechtach gewonnen werden.
„Die Aktion hat wirklich Spaß gemacht“, erzählt Kathrin Zitzelsberger, die mit drei weiteren Mitgliedern des Fördervereins unterwegs war. „Zum einen sind kultige Bilder entstanden, zum anderen haben sich die Leute aber auch sehr für die Jugend in Viechtach interessiert.“ Die Gruppe war am Bürgerfest-Samstag von 17 bis 21 Uhr unterwegs und hat rund 60 Bilder an den Mann gebracht.
„Es haben sich wirklich gute Gespräche entwickelt,“ erzählt Zitzelsberger weiter. Besonders schön sei es auch, dass der Verein neue Mitglieder gewinnen konnte. Denn das Thema betrifft letztlich alle Viechtacher. Dementsprechend lautete auch das Motto des Vereins auf den passenden T-Shirts: „Youth has no age.“ – Jugend kennt kein Alter.